Geschenk Kleinkinder Ratgeber: Wie sieht das perfekte Geschenk für Kleinkinder aus?

Wie sieht das perfekte Geschenk für Kleinkinder aus?

Ob Geburtstag, Ostern, Nikolaus oder Weihnachten: Das richtige Geschenk für kleine Kinder zu finden, ist nicht so einfach. Denn das Angebot ist ebenso vielfältig wie unübersichtlich. Am sinnvollsten sind Spielzeuge, die nicht nur Spaß machen, sondern auch die Entwicklung des Kleinkindes bestmöglich fördern. Darauf sollten Sie bei der Auswahl achten.

Geschenk Kleinkinder Ratgeber: Wie sieht das perfekte Geschenk für Kleinkinder aus?

Der richtige Zeitpunkt zum Schenken

Kleine Kinder so zu beschenken, dass diese sich auch freuen, hat viel mit gutem Timing zu tun. Auch wenn Sie sich noch so viel Mühe bei der Auswahl für das Geschenk gegeben haben, kann es durchaus passieren, dass das neue Spielzeug ignoriert wird. Gerade wenn es viele Geschenke auf einmal gibt oder gleichzeitig zahlreiche Gäste zum Gratulieren und Feiern kommen, kann ein Kleinkind schnell überfordert sein.

Wenn Sie wollen, dass das Kind Ihr Geschenk wirklich wahrnimmt, sollten Sie auf den richtigen Zeitpunkt achten, wann Sie es überreichen. Stimmen Sie sich dazu ggf. mit den anderen Schenkenden ab, damit es nicht zu einer Geschenkeflut kommt. Grundsätzlich gilt: Schenken Sie lieber weniger, dafür sorgfältig ausgewählte Dinge. Und lassen Sie dem Kind Zeit, die neuen Sachen zu entdecken. Ein Spielzeug, das vielleicht nicht augenblicklich mit Freude angenommen wird, kann zu einem späteren Zeitpunkt hochinteressant werden.

Verstehen, wie Kleinkinder spielen

Kleinkinder nehmen ihre Umwelt oft noch unstrukturiert und geheimnisvoll wahr. Aber sie wollen sie verstehen und erobern. Spielend und systematisch eignen sie sich neue Fähigkeiten an: Laufen und Balancieren, Bälle rollen, Bauklötze aufeinander stapeln, eine Treppe Schritt für Schritt ersteigen, auf einen Stuhl klettern oder mit dem Löffel essen. Dabei hat jedes Kind sein eigenes Lerntempo.

Hierfür sind Spielzeuge gut geeignet, die viel Abwechslung bieten und durch neue Reize zum Erforschen und Ausprobieren einladen, um sich selbst und die Mitwelt besser zu erfassen.

Holz buntes Steckpyramiden-Set zum Nachziehen als Katze und Hund

Ab 2 Jahren: Das Kleinkind lernt symbolisch spielen

Je älter das Kleinkind wird, desto mehr kommt die eigene Fantasie ins Spiel. Als Geschenk eignen sich Spielzeuge, die das Mitdenken und Sprechen herausfordern. Mit Spielzeug wie Spiel- und Motorikbüchern, die das Bewegen und Erleben des Kleinkindes anregen, fördern Eltern im gemeinsamen Spiel die sprachlichen und motorischen Fähigkeiten des Kindes.

Holz Bilderbuch mit Bär, Dreirad und Auto

Ab 3 Jahren: Erste Rollenspiele werden ausprobiert

Kinder lernen durch Nachahmung. So schlüpfen Kleinkinder in die Rollen von Erwachsenen, Märchenfiguren oder Tieren. Durch das immer bessere Kennenlernen von Rollen werden deren Eigenschaften erkannt und einander zugeordnet. Dazu werden beim Aushandeln von Rollen soziale Kompetenzen erlernt und vertieft. Hier unterstützen Spielzeuge, die das Rollenverständnis und die Vorstellungskraft des Kindes fordern.

Holz roter Arztkoffer für Kinder mit Stethoskop, Fieberthermometer, Blutdruckmesser, Spritzer und Klopghammer

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Jahr mit Selecta® Babyspielzeug

Heute darf ich über ein Jahr mit den liebevoll hergestellten Selecta® Babyspielzeugen berichten. Ein Jahr haben wir das hochwertige Holzspielzeug auf Herz und Nieren getestet. Naja, eher meine zwei Kinder und vor allem Rosalie, 2 Jahre alt. Was mich als Mama sehr überzeugt, ist die Qualität! Alle Spielsachen, obwohl oft bespielt, sind immer noch wunderschön und für viele weitere Jahre oder Kinder zu gebrauchen.

Kinder lernen im Spiel | Freies Spiel und Kinder fördern – ohne zu überfordern

Wir Eltern möchten immer das Beste für unser Kind. Gerade in der heutigen Zeit, machen wir uns besonders viele Gedanken. Wir lesen Ratgeber, tauschen uns aus und möchten für unser Kind die besten Rahmenbedingungen schaffen, um groß zu werden.

Minis Lieblings-Spielzeuge von Selecta®

Oft gefragt, hier einmal verbloggt – welche Spielzeuge mag meine Mini eigentlich am liebsten? Zur Orientierung: Mini ist nun stolze acht Monate alt. Natürlich fährt auch mein Krabbelkind auf die Dinge ab, auf die jedes Krabbelkind so abfährt: Tupper-Schubladen, Bücher aus Regalen räumen, Kabel aller Art usw. Kinder entdecken ihre Welt und sie wollen ALLES entdecken. Deswegen versuchen wir natürlich, soweit es geht eine „Ja“ Umgebung zu schaffen.