Meilensteine: Babys im Alter 12 bis 16 Wochen

Fast ein Drittel des ersten Lebensjahrs ist geschafft. Das ging schnell, nicht? Ihr Baby hat schon einige Fortschritte in den verschiedensten Bereichen gemacht. Die Bewegungen werden koordinierter und langsam beginnt es zu verstehen, was um sich? herum vorgeht. Wir zeigen die wichtigsten Meilensteine der Entwicklung von 12 bis 16 Wochen.

Körperbewegungen

In den ersten drei bis vier Monaten wächst das Baby sehr schnell und nach 16 Wochen haben viele Kinder ihr Geburtsgewicht nahezu verdoppelt. Und auch die Entwicklung des Bewegungsapparates schreitet zügig voran.

Anfangs bevorzugen die meisten Säuglinge die Rückenlage. Doch nach ca. 12 Wochen fühlen sich die Kinder zunehmend auch in der Bauchlage wohl.

Jetzt fällt es Ihrem Baby immer leichter, seinen Kopf stetig oben zu halten und sich gleichzeitig mit den Armen abzustützen, so dass es fast schon kleine Liegestützen macht. Unterstützen Sie diese natürlichen Bewegungen und motivieren Sie Ihr Kind indem Sie z.B. buntes Spielzeug wie z.B. einen Rollgreifling etwas außerhalb des Armradius legen. So muss sich das Kind zu dem Objekt gezielt bewegen, es mit den Augen fixieren und die Arme danach ausstrecken. Das fördert Muskulatur und Koordination auf spielerische Weise.

Holz buntes Rollspielzeug Greifling mit Hupe

Greifen und Hören

Auch die Abstimmung von Augen und Händen beherrschen Kinder jetzt immer sicherer. Sie können gezielt nach Dingen greifen und diese bewusst festhalten. Handliche Greifringe aus Holz erleichtern diesen Lernprozess, da sie leicht genug sind, um von Babys selbstständig angehoben zu werden. Gleichzeitig sind sie aber auch so robust, dass auch ein schwungvolles Schütteln oder Werfen ihnen nichts anhaben kann.

Kommunikation mit dem Baby

In den ersten 12 Wochen konnte ihr Baby nur mit seinem Blick und unwillkürlichem „Brabbeln“ antworten. Jetzt ist sogar langsam eine Differenzierung der einzelnen Töne möglich. Manche Babys versuchen in diesem Alter schon, die Sprache der Eltern zu imitieren. Antworten Sie und fordern Sie Ihr Kind „zum Gespräch“ auf. Denn jetzt werden die ersten wichtigen Grundlagen für das Sprachvermögen gelegt

Das könnte Sie auch interessieren:

Kinderzimmer: vom Baby zum Kleinkind, worauf sollte man achten?

Gerade noch ein Baby und jetzt schon ein Kleinkind: Die Zeit rast und mit der Größe des Kindes wachsen auch die Ansprüche an die Einrichtung vom Kinderzimmer. Wir geben Ihnen vier Tipps, wie Sie genug Platz zum Schlafen und Spielen einplanen können. 1. Tipp: Im Kinderzimmer geht Sicherheit vor Design Je älter Ihr Kleinkind ist, [...]

Brauchen Babys in den ersten sechs Monaten Spielzeug?

Was gibt es Schöneres, als voller Vorfreude für den angekündigten Nachwuchs einkaufen zu gehen. Bevor das Baby auf der Welt ist, gleichen manche Kinderzimmer schon einem Warenlager. Und nach der Geburt schenken Freunde sowie Familie dann Spielzeug in allen Größen und Materialien von Rassel bis Kuscheltier. Aber was brauchen Babys wirklich zum Spielen in den [...]

Wieso schlafen Babys nicht durch?

Wie schön wäre es, wenn Babys nachts durchschlafen würden. Doch mehr als drei bis vier Stunden kommen Säuglinge selten am Stück zur Ruhe. Erst ab dem 6. Monat werden die Schlafphasen nachts länger. Hier erfahren Sie, wie das Ein- und Durchschlafen in den ersten Monaten sanft unterstützt werden kann. Die gute Nachricht: Alle Babys wachen [...]