Richtiges und sicheres Spielzeug finden

So finden Sie richtig sicheres Spielzeug für Ihr Baby

Babys erkunden ihre Umwelt mit allen Sinnen und mit vollem Körpereinsatz.
Beim Spielzeug machen sie da natürlich keine Ausnahme, was einige Gefahren birgt.
Doch woran erkenne ich, ob ein Spielzeug für mein Baby überhaupt sicher ist?
Wir geben Ihnen acht Tipps, worauf Sie beim Kauf von Spielzeug unbedingt achten sollten um sicheres Spielzeug zu finden.

Richtiges und sicheres Spielzeug finden

Tipp 1: Altersempfehlung nutzen

Gutes Spielzeug wird in Zusammenarbeit mit Pädagogen und Entwicklungspsychologen entwickelt. Es gibt altersgerechte Anreize zur Entwicklung, ohne das Kind zu überfordern. Achten Sie daher möglichst auf die Altersempfehlung. Diese finden Sie zumeist auf den Verpackungen des Spielzeuges. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie im Spielzeugfachhandel nach einer Empfehlung.

Tipp 2: Lose Kleinteile vermeiden

Kleinteile, die abbrechen können, sind für Babys besonders gefährlich. Es kann diese so unglücklich verschlucken, dass sie in der Luftröhre stecken bleiben. Entsprechende Warnhinweise auf der Verpackung sollten Sie unbedingt ernst nehmen.

Tipp 3: Nur runde Kanten und Ecken

Es kann sehr schnell passieren, dass sich Babys an scharfen Kanten oder Ecken schneiden bzw. stechen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie auf abgerundete Seiten beim Kauf von Spielzeug achten.

Tipp 4: Farbe natürlich und ungiftig

Da Babys die Beschaffenheit ihres Spielzeuges mit dem Mund erforschen, ist es wichtig darauf zu achten, dass die Farben ungiftig sind. Von Selecta wird daher nur hochwertige wasserlösliche und natürliche Farbe verwendet – ohne Beschichtung oder chemische Lacke.

Tipp 5: Neutraler und angenehmer Geruch

Wenn es möglich ist, sollten Sie unbedingt den Geruch des Spielzeuges prüfen. Es darf nicht streng, unangenehm oder chemisch riechen, sondern nur neutral und angenehm.

Tipp 6: Keine lauten Geräusche bitte

Babys leiden sehr schnell unter einer Reizüberflutung. Deshalb testen Sie vor dem Kauf, welche Geräusche ein Spielzeug verursacht und wie laut diese sind. Zu schrille und laute Töne können zudem Hörschäden verursachen.

Tipp 7: Deutschland als Produktionsland und Prüfsiegel geben Sicherheit

Achten Sie auf das Produktionsland. In Deutschland gibt es weltweit einmalig strenge Vorschriften für die Produktion von Spielzeug. Zusätzliche Sicherheit geben Ihnen anerkannte Qualitäts- und Prüfsiegel, die Sie meistens direkt auf der Verpackung finden.

Tipp 8: Holzspielzeug bevorzugen

Holz ist mit Sicherheit das natürlichste Material für schönes Spielzeug. Das handgefertigte Holzspielzeug von Selecta wird in Deutschland hergestellt, es ist abgestimmt auf die Bedürfnisse von Kindern in den Altersgruppen 0 bis 4 Jahren. Fröhliche Farben auf Wasserbasis und die hochwertige robuste Verarbeitung garantieren viele Jahre Spielspaß.

Das könnte Sie auch interessieren:

Das sind Babys sieben Sinne: Wie kann man sie fördern?

Neugeborene Babys kommen bereits komplett mit allen Sinnen auf die Welt. Einige von ihnen müssen sich erst entwickeln, andere sind sogar besser ausgeprägt als bei Erwachsenen. Welche Wahrnehmungen hat Ihr Baby und wie können Sie Entwicklung der Sinne sanft fördern?   Wie viele Sinne hat ein Mensch und welche Sinne haben Babys? Die Anzahl der [...]

Wie finde ich das richtige Spielzeug für mein Kind?

Wenn ich bei Google nach Kinderspielzeug suche, bekomme ich nach 0.49 Sekunden über 5.860.000 Ergebnisse… Fünf-Millionen-Achthundertsechzigtausend. Das sind knapp 6 Millionen Ergebnisse… Kurz zusammengefasst bedeutet das: ÜBERFORDERUNG! Wie finde ich denn nun als junge Mama das passende Spielzeug […]

Welche Intelligenz hat mein Kind?

Welche Intelligenz hat mein Kind? Natürlich fragen sich Eltern, wie intelligent ihr Kind ist. Doch was ist „Intelligenz“ überhaupt? Und warum gibt es nicht die eine, sondern sogar neun verschiedene Intelligenzarten? Intelligenz ist die Summe verschiedener Fähigkeiten Für die meisten Menschen ist Intelligenz vor allem eine Zahl: Der Intelligenzquotient (IQ). Dieser wurde Anfang des 20. Jahrhunderts [...]